Keine Punkte in Markdorf

Foto: Henry Keller
Foto: Henry Keller

Es berichtet: Südkurier Lokalsport
Gastgeber setzten sich gegen die Verbandsligareserve mit 4:0 durch. Adefeyiju mit seinen Toren Nummer 33 und 34 leitete den zwölften Sieg in Folge ein. Markdorf traf dann, wenn Pfullendorf im Aufwind schien.

Obwohl der SC Markdorf wahrlich nicht sein bestes Spiel abgeliefert hatte, setzte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Schmid erneut klar durch und die Null stand ebenfalls. Gegen einen SC Pfullendorf II, der zunächst mit langen Bällen versuchte, seine Spitzen in Szene zu setzen und Markdorf die erste Niederlage nach elf Partien beizufügen. Die Hausherren reagierten auf diese Taktik, standen tiefer und profitierten von zwei Toren zur rechten Zeit in den ersten 45 Minuten. Beide Male war Austyn Adebayo Adefeyiju der Torschütze, Treffer Nummer 33 und 34 in 25 Partien – keine schlechte Quote. Auch nach dem Wechsel setzten die Platzherren die Pflöcke gegen einen gut mitspielenden SCP ein. Zie Ibrahim Cyril Kane stellte die Weichen mit dem 3:0 sechs Minuten nach Wiederbeginn auf Sieg. Den schloss Luis Weber mit einem Wunderschuss aus gut 30 Meter ab. Immer dann, wenn der SCP im Aufwind schien, fielen die Markdorfer Treffer. Nach dem 4:0 wurde die Partie heruntergespielt, das Ziel, zu Null zu spielen, dabei aber nicht aus den Augen verloren.

SC Pfullendorf U21: Gassner, Agu (46. Möller), A. Miller, Binder, Moser, Brecht (88. Günaydin), Messmer (88. Gerxhalia), Selke, Petruv (70. Bin), Pawlicki, Kille

Tore: 1:0 (7.) Adefeyiju, 2:0 (45.) Adefeyiju, 3:0 (51.) Kane, 4:0 (61.) Weber

Schiedsrichter: Winter (Herbertingen)

Zuschauer: 100

SPIELTAGSBILDER

ÄHNLICHE BEITRÄGE