SCP UNTERLIEGT DEM FC WANGEN

Foto: Henry Keller
Foto: Henry Keller

SC Pfullendorf – FC Wangen 2:5 (2:2)
Im ersten Testspiel 2022 unterliegt der SCP einem effizienten FC Wangen.

Die Allgäuer gingen in der Anfangsviertelstunde durch Offensivakteur Okan Housein in Führung (14.), ehe Silvio Battaglia nach starker Vorarbeit von Heiko Behr ausgleichen konnte (22.).

Nach einem Freistoß des FC Wangen war es erneut Heiko Behr welcher schnell den Angriff einleitete. Mit guter Übersicht und einem langen Ball brachte er für Samuel Peter das Spielgerät in die gefährliche Zone – dieser traf aus kürzester Distanz nur den Außenpfosten. (24.) Kurz darauf scheiterte SCP-Stürmer Battaglia per Kopf am Wangener Schlussmann Julian Hinkel (29.). Der SCP als spielbestimmende Mannschaft im ersten Durchgang, lief nach Ballverlusten hoch an und setzte die Abwehr des FC Wangen unter Druck. So konnte Luca Gruler nach einer vermeintlich-geklärten Situation der Wangener-Defensive aus wenigen Metern den Ball via Außenpfosten zur 2:1-Führung verwerten (36.). Kurz vor dem Seitenwechsel brachte Alessandro Riedle mit seinem Treffer die Gäste zurück ins Spiel (43.).

Im zweiten Durchgang rotierte der SCP und brachte Robin Rauser für den im zentralen Mittelfeld spielenden Jan Konrad. Außerdem kam Luka Simunovic für Joshua Menger in die Partie – David Fritz für Amadou Marena und Neuzugang Ionut Cracuin für den Torschützen zur zwischenzeitlichen Führung, Luca Gruler. Die meisten Aktionen des zweiten Durchgang fanden im Halbfeld statt – bis der FC Wangen in der Schlussphase der Partie durch drei individuelle Fehler im Aufbauspiel des SCP die Partie für sich entscheiden konnte. 

SC Pfullendorf: 30 Klockner | 2 Waldraff | 4 Zimermann | 7 Gruler (58. Cracuin) | 9 Battaglia | 15 Marena (58. 10 Fritz) | 16 Konrad (46. 25 Rauser) | 18 Peter | 20 Behr | 22 Menger (46. 19 Simunovic) | 23 Broniszewski

FC Wangen: 28 Hinkel | 6 Müller (46. 3 Bukvic) | 7 Gleinser (63. 17 Korkmaz) | 8 Riedle (46. 26 Oelmayer) | 9 Wellmann | 10 Basar | 12 Wetzel | 18 Housein | 19 Schmid | 24 Kohlhund | 27 Biedenkapp

Tore: 0:1 Housein (14.) | 1:1 Battaglia (22.) | 2:1 Gruler (36.) | 2:2 Riedle (43.) | 2:3 Oelmayer (77.) | 2:4 Housein (79.) | 2:5 Korkmaz (83.)

Schiedsrichter: Philipp Gaßner (Hattingen)

SCP-Trainer Adnan Sijaric nach dem Spiel: „Für uns war es 60 Minuten lang ein guter Test. Wir konnten gegen einen sehr guten Gegner mithalten, solange wir Kraft hatten. Wir sind dann leider immer mehr eingebrochen, da wir erst drei Tage im Training sind und der Gegner schon seit zwei Wochen trainiert. Vielleicht wäre es auch besser gelaufen wenn wir das 3:1 nachlegen. Nichtsdestotrotz haben wir gute Ansätze gezeigt und werden uns jetzt von Tag zu Tag steigern.“

SPIELTAGSBILDER